Jean Desmarets de Saint-Sorlin

Jean Desmarets de Saint-Sorlin (* 1595 in Paris; † 28. Oktober 1676 ebenda) war ein französischer Dichter und Dramatiker.

Er bekam 1634 einen Sitz (''Fauteuil 4'') als eines der ersten Mitglieder in der Académie française, und wurde außerdem noch deren erster Kanzler. Saint-Sorlin war ein Günstling von Kardinal de Richelieu, dem Gründer der ''Académie française''.

Er verfasste, von ''Richelieu'' angeregt, eine Anzahl dramatischer Stücke, darunter die Charakterkomödie ''Les visionnaires'' (1637), die großen Beifall fand, und die sogar Molière in einigen seiner Vorführungen zum Vorbild nahm. 1634 schrieb er im Auftrag Richelieus, die Heldenkomödie ''Comedie Heroiqve''.

Außerdem schrieb er unter anderem noch epische Dichtungen, wie ''Clovis'' (1657), ''Marie-Madeleine'' (1669), zahlreiche religiöse Gedichte und polemische Abhandlungen.
Treffer 1 - 5 von 5 für Suche: 'Jean Desmarets de Saint-Sorlin'
Suchdauer: 0.07s