Michael Finnissy

Michael Finnissy (* 17. März 1946 in London) ist ein englischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge.

Finnissy studierte am Royal College of Music Komposition bei Bernard Stevens und Humphrey Searle und Klavier bei Edwin Benbow und Ian Lake. Mit einem Octavia-Reisestipendium setzte er seine Ausbildung bei Roman Vlad in Italien fort. Während seines Studiums arbeitete er als Klavierbegleiter von Tanzklassen u. a. mit Maria Zybina, John O'Brian, Kathleen Crofton und Matt Mattox zusammen. Dieser Tätigkeit ging er nach dem Studium weiter freiberuflich und an der ''London School of Contemporary Dance'' nach. Dort gründete er das Musikdepartment und arbeitete mit Choreographen wie Jane Dudley und Anna Sokolow, Richard Alston, Siobhan Davies, Jackie Lansley und Fergus Early zusammen.

Als Pianist debütierte er in der ''Galerie Schwarzes Kloster'' in Freiburg im Breisgau, wo er neben eigenen Kompositionen Werke von Howard Skempton und Oliver Knussen aufführte. Es folgten Auftritte – häufig mit seinem Freund Brian Ferneyhough – bei den Gaudeamus-Musikwochen (1969 und 1973), dem ''Festival international d'art contemporain de Royan'' (1974, 1975 und 1976) und den Donaueschinger Musiktagen. Komponisten wie Elizabeth Lutyens, Judith Weir, James Dillon, Oliver Knussen, Nigel Osborne, Chris Newman, Howard Skempton und Andrew Toovey schrieben Werke für ihn. Seit Ende...
Treffer 1 - 20 von 77 für Suche: 'Michael Finnissy'
Suchdauer: 0.18s